Startseite

Rapskernoel.info wünscht frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr 2015!

24. Dezember 2014

Liebe Rapskernöl-Freunde, Rapskernöl-Kunden und Rapskernöl-Fans, ich wünsche Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben und für das komende Jahr 2015 alles Gute, viel Glück und Gesundheit!!!

Herzliche Grüße

Ihr Rafael Kugel

Rapskernöl Weihnachten 2014

Bookmark and Share

Subscribe

Neue Rapsernte ist eingetroffen: Bio-Rapskernöl ab sofort wieder verfügbar!

27. September 2012

Liebe Rapskernöl-Freundinnen und Rapskernöl-Freunde,

das Warten hat sich gelohnt! Die neue Rapsernte ist beendet, das erste frisch gepresste Bio-Rapskernöl ist bei uns eingetroffen und kann ab sofort in unserem Onlineshop bestellt werden!

Herzliche Grüße

Ihr Rafael Kugel

www.rapskernoel.info

Bookmark and Share

Subscribe

Rapskernöl von rapskernoel.info erneut mit der DLG Goldmedaille ausgezeichnet

23. Februar 2011

Unser Rapskernöl von rapskernoel.info wurde in diesem Jahr erneut mit der DLG Goldmedaille ausgezeichnet!

Aufgrund seiner hohen Qualität wurde das Rapskernöl von rapskernoel.info bereits mehrfach mit Medaillen ausgezeichnet. Für das Jahr 2011 darf sich unser Rapskernöl mit der Goldmedaille der Deutschen Landwirtschafts Gesellschaft (DLG) schmücken. Der Erhalt der Medaille erfolgt nicht zum ersten Mal: Bereits im vergangenen Jahr konnte DLG-Prämierung erlangt werden. Mit der zweiten Auszeichnung wurde die Qualität unseres Produkts erneut bestätigt.

Die Kennzeichnung hochwertiger Speiseöle anhand von Medaillen und ähnlichen Auszeichnungen ist für den Verbraucher wichtiger als je zuvor. Die Auswahl an Speiseölen wird immer größer. Dies betrifft besonders den Bereich des Rapskernöls: Weil in immer mehr Küchen auf Rapskernöl gesetzt wird, drängen zunehmend mehr Hersteller auf den Markt. Es ist anzumerken, dass zwischen den einzelnen Ölen erhebliche Qualitätsunterschiede bestehen können. Medaillen, wie die DLG Goldmedaillie, helfen dem Verbraucher dabei, die besten Speiseöle zu erkennen und somit eine sichere Auswahl zu tätigen.

Die DLG prüft jährlich mehr als 24.000 verschiedene Lebensmittel. Doch nur die besten Lebensmittelprodukte können die Auszeichnung „DLG prämiert“ erhalten. Für den Erhalt einer Auszeichnung müssen gleich mehrere Voraussetzungen erfüllt sein. Die Produkte müssen sensorisch als einwandfrei eingestuft werden und außerdem die DLG Qualitätskriterien erfüllen. Ausgewählte Rohstoffe sowie eine optimale Verarbeitung zählen zu den Voraussetzungen, die in jedem Fall erfüllt sein müssen.

Der Erhalt einer DLG Medaille ist nur möglich, wenn ein Produkt überdurchschnittlich gut ist. Sofern ein Produkt im Test überzeugt, kann es mit der Bronze-, Silber- oder Gold-Medaille ausgezeichnet werden. Die Gold-Medaille, die unserem Rapskernöl verliehen wurde, verkörpert die höchste Auszeichnung, die im Rahmen der DLG Produktbewertung erzielbar ist. Sie bestätigt die Verwendung ausgewählter Rapssorten, die zu unserem Öl verarbeitet werden. Außerdem ist die DLG-Goldmedaille ein Beweis für die Wirksamkeit der schonenden Kaltpressung und deren Ergebnis, das sich im kernig-nussigen Geschmack des Rapskernöl widerspiegelt. Im Labortest konnten alle Öle von rapskernoel.info die volle und somit höchste Punktzahl erhalten.

Die erneute Auszeichnung unseres Rapskernöls mit der DLG-Goldmedaille bestätigt übrigens auch die gleich bleibende Produktqualität. Gerade bei Bio-Produkten sind Schwankungen der Lebensmittelqualität keine Seltenheit. Umso mehr freut es uns, das Rapskernöl auch in diesem Jahr wieder mit DLG-Prämierung anbieten zu können.

Bookmark and Share

Subscribe

Rapskernöl von rapskernoel.info ausgezeichnet mit DGF-Rapsölmedaille 2010 / 2011

24. Januar 2011

Hochwertige Speiseöle sind unter anderem daran zu erkennen, dass sie als solche ausgezeichnet wurden. Dies gilt auch für das Rapskernöl von rapskernoel.info, dessen Qualität von der Deutschen Gesellschaft für Fettwissenschaft e.V. (DGF) bestätigt wurde. Nachdem Bestehen der Prüfung wurde das Rapskernöl mit der DGF-Rapsölmedaille 2010/2011 ausgezeichnet.

v.l.n.r.: Monika I. (Hessische Rapsblütenkönigin), Dr. Klaus Schurz (Präsident DGF) und Rafael Kugel, Gründer rapskernoel.info Foto: rapskernoel.info / Sandra Kugel

v.l.n.r.: Monika I. (Hessische Rapsblütenkönigin), Dr. Klaus Schurz (Präsident DGF) und Rafael Kugel, Gründer rapskernoel.info
Foto: rapskernoel.info / Sandra Kugel

Medaillen und ähnliche Auszeichnungen, die hochwertige Lebensmittel kennzeichnen, spielen heutzutage eine bedeutende Rolle. Da sich Rapsöl einer zunehmenden Beliebtheit erfreut, drängen immer mehr Hersteller auf den Markt. Allerdings kann die Qualität des Speiseöls je nach Hersteller stark schwanken. Dies gilt nicht nur für den Geschmack des Speiseöls, sondern auch für gesundheitliche Aspekte, wie zum Beispiel den Anteil an Omega-3 Fettsäuren. Deshalb ist es für den Verbraucher umso wichtiger, gute Speiseöle zu erkennen, damit am Ende die richtigen Produkte in der Küche oder Speisekammer landen.

Die Vergabe der DGF-Rapsölmedaille, mit welcher das Rapskernöl von rapskernoel.info ausgezeichnet wurde, erfolgt einmal im Jahr. Die Voraussetzung für den Erhalt dieser Auszeichnung ist ein positives Abschneiden im Testverfahren. Zugelassen sind ausschließlich native Rapskernöle, was bedeutet, dass diese kalt gepresst werden. Im Mittelpunkt der Prüfung steht der Geschmack. Damit ein Öl die DGF-Rapsölmedaille als Qualitätssiegel tragen darf, muss es mit einem frischen, grünsaatigen Aroma überzeugen. Außerdem wird ein leicht nussiger Nachgeschmack gefordert, damit das Öl nicht nur zum Anbraten, sondern beispielsweise auch zum Verfeinern von Speisen verwendet werden kann.

Grundlage für die Beurteilung der Rapsöle ist die DGF Einheitsmethode C II-1 (09). Sie sieht vor, dass die Proben anonymisiert untersucht und verkostet werden. Alle geforderten Geschmacks- und Qualitätseigenschaften wurden von den Testern der DGF für das Rapskernöl von rapskernoel.info festgestellt und bestätigt.

Die DGF-Rapsölmedaille ist die älteste Auszeichnung dieser Form für Rapsöl in Deutschland und wird nun zum fünften Mal in Folge verliehen. Die Bedeutung der Auszeichnung wird unter anderem daran ersichtlich, dass für dieses Jahr das Gourmet-Journal „Der Feinschmecker“ als Kooperationspartner auftritt. Das Journal hat über die DGF-Rapsölmedaille und das Testverfahren ausführlich berichtet.

Feierlich wurde die Medaillie an rapskernoel.info am 22. Januar auf der „Grünen Woche“ in Berlin übergeben.

Weitere Informationen: www.rapskernoel.info, www.facebook.com/rapskernoel

Bookmark and Share

Subscribe

Rapskernöl mit Goldmedaillie ausgezeichnet für hervorragende Qualität

18. März 2010

Liebe Rapskernöl-Freunde,

wir freuen uns sehr, dass unser Rapskernöl "Organic" aktuell mit der Goldmedaillie der Deutschen Landwirschafts-Gesellschaft (www.dlg.org) ausgezeichnet wurde. Die Experten des Testzentrums Lebensmittel bestätigen die hohe Qualität unseres Rapskernöls und bewerteten das Öl mit der höchstmöglichen Punktzahl.

In der Internationalen Qualitätsprüfung testeten die DLG-Experten in diesem Jahr über 1.000 Produkte aus ökologischer Produktion.

Im Mittelpunkt der Prüfung stand die Bewertung der sensorischen Produktqualität, d.h. die Fehlerfreiheit hinsichtlich des Geruchs, Geschmacks und weiterer Parameter. Die ausgezeichneten Produkte bestanden diese objektiven Qualitätstests mit hervorragenden Ergebnissen, die einen hohen Genusswert bescheinigen.

Rapskernöl ausgezeichnet mit GoldmedaillieMit ihren regelmäßig durchgeführten Tests trägt die DLG dazu bei, Qualitätstransparenz in die Lebensmittelmärkte zu bringen. "Mit seinen erzielten Auszeichnungen dokumentiert das Unternehmen, dass es Bio-Lebensmittel von hoher Qualität herstellt. Die prämierten Erzeugnisse stehen für eine qualitativ hochwertige und genussvolle Ernährung“, unterstreicht Petra Zeiler, Fachgebietsleiterin Lebensmittel im DLG-Testzentrum Lebensmittel, die Bedeutung der Qualitätsauszeichnung.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichung!

Unser prämiertes Rapskernöl können Sie direkt in unserem Shop bestellen.

Herzliche Grüße

Ihr Rafael Kugel

Bookmark and Share

Subscribe

Rapskernöl der Teutoburger Ölmühle mit DGF-Rapsöl-Medaillie 2010 ausgezeichnet

21. Januar 2010

Ein naturreines Genießer-Öl, das höchste Ansprüche an Geschmack und Gesundheit erfüllt – so lautet das Produktversprechen der Teutoburger Ölmühle an Liebhaber von kaltgepresstem Rapsöl. Nun wurde die besondere Qualität des Marktführers erneut unabhängig bestätigt: Drei von 20 Rapsölen, die im Rahmen der Internationalen Grünen Woche 2010 mit der DGF-Rapsöl-Medaille ausgezeichnet wurden, stammen aus dem Hause der Teutoburger Ölmühle. Neben den beliebten Sorten "Raps-Kernöl Organic" und "Raps-Kernöl Classic", die die Auszeichnung bereits zum vierten Mal in Folge erhielten, wurde das Bio-Raps-Kernöl aus dem neuform-Sortiment prämiert. Teutoburger Raps-Kernöl wird nach einem patentierten, umweltfreundlichen Verfahren nur aus geschälten Rapskernen hergestellt. Es erhält dadurch seine goldgelbe Farbe und seinen mild-nussigen Geschmack.

Raps-Kernöl Teutoburger Ölmühle Rapsölmedaillie 2010

"Wir sind stolz auf zahlreiche Auszeichnungen unabhängiger Institutionen, die uns die Produktqualität seit vielen Jahren bestätigen", freut sich Dr. Michael Raß, Geschäftsführer der Teutoburger Ölmühle, über die Anerkennung. "Als nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen stellen wir vom Acker bis in die Flasche höchste Ansprüche an unsere Produkte. Nur so können wir uns langfristig das Vertrauen unserer Kunden verdienen."

Heimisches Rapsöl erfreut sich als eines der gesündesten Speiseöle zunehmender Beliebtheit in deutschen Küchen. Das Sortiment im Supermarkt wächst stetig und ist schwer überschaubar. Die Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft e.V. (DGF) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Verbrauchern Hilfestellung beim Einkauf zu bieten. Sie verleiht die DGF-Rapsöl-Medaille in Zusammenarbeit mit dem Max-Rubner-Institut, dem Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel sowie der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP). Damit werden alljährlich herausragende kaltgepresste Rapsöle mit ausgezeichnetem Geschmack honoriert. Im Prüfzeitraum 2009/2010 haben sich insgesamt 40 native, kaltgepresste Rapsöle um die Auszeichnung beworben.

Quelle: Teutoburger Ölmühle

Wir gratulieren!!! Das Team von rapskernoel.info

Bookmark and Share

Subscribe

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2010!

24. Dezember 2009

rapskernoel.info wünscht allen Kunden, Freunden, Helfern und Fans ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein erfolgreiches Jahr 2010!

Ihre Familie Kugel

rapskernoel.info wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Bookmark and Share

Subscribe

Ergänzung/Update: Testergebnis Stiftung Warentest

30. November 2009

Liebe Rapskernöl-Fans,

bitte erlauben Sie mir nach eingehender Prüfung der Testergebnisse der Stiftung Warentest folgende ergänzende Erläuterung zu den Testergebnissen.

Die Tester bescheinigen dem Raps-Kernöl Organic“ eine „sehr gute“ chemische Qualität und „eine fehlerfreie milde Sensorik. Das gleiche Bio-Raps-Kernöl „Organic“ in der Reformhausaustattung der Teutoburger Ölmühle war mit der Note „sehr gut“ Testsieger im ÖkoTest Jahrbuch 2009. Native, kalt gepresste Rapsöle bezeichnet Stiftung Warentest nur dann als sehr gut, wenn sie einen intensiv-saatigen Geschmack aufweisen.

Gerade aber ein zu intensiver Eigengeschmack der kaltgepressten Rapsöle wird von vielen Verbrauchen nicht gewünscht. Die Teutoburger Raps-Kernöle sind aufgrund des schonenden und patentierten Herstellungsverfahrens besonders mild im Geschmack. Die Rapssaat wird geschält und nur die gelben Kerne ohne Bitterschalen werden besonders schonend unter Kühlung gepresst wird. Der dadurch besonders milde Geschmack wird von den Verbrauchern sehr geschätzt und hat zu den zahlreichen Preisauszeichnungen in der Vergangenheit beigetragen.

Für Stiftung Warentest hingegen war aber genau dies unverständlicher Weise der Grund, für unser Raps-Kernöl „Organic“ eine nur befriedigende Bewertung abzugeben.

Nach Meinung der Tester ist die Geschmacknote nussig bei dem getesteten Öl nicht ausgeprägt gewesen. Vor jeder Abfüllung durch die Teutoburger Ölmühle wird jede Charge zusätzlich durch unabhängige externe Prüfer (DGF-Rapsölpanel oder das Labor WEJ Eurofins) geprüft. Nur sensorisch einwandfreie Qualitätsware wird abgefüllt. Auch für die von der Stiftung Warentest getestete Charge liegt dieses Ergebnis mit einwandfreier und auch nussiger Sensorik vor. Sämtliche mit der Sensorik von kalt gepressten Rapsölen befassten Institutionen bewerten anders als die Stiftung Warentest. Ein mildes (auch nicht nussiges) Rapsöl wurde noch nie negativ bewertet, weder von der CMA, noch von der DLG, noch von der DGF (Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaften). Die Stiftung Warentest ignoriert mit Ihrer Bewertung gesetzte Standards und den Geschmack von Millionen Verbrauchern.

Seit 2001 produziert die Teutoburger Ölmühle hochwertige Raps-Kernöle in einem von der Teutoburger Ölmühle entwickelten, patentierten Herstellungsverfahren. Die vielen unabhängigen Auszeichnungen, die die Produkte bisher erhalten haben, haben unseren hohen Qualitätsanspruch bestätigt:

  • - Öko-Test „sehr gut“ Testsieger Bioöle, Jahrbuch 2009
  • - DLG-Bio (2007, 2008, 2009) und DLG-Speiseöle
  • - DGF Rapsöl-Medaille (2006, 2007, 2008, 2009 steht noch aus)
  • - CMA Gütezeichen (2007, 2008)
  • - Öko-Test „sehr gut“ (Raps-Kernöl – neuform, Ausgabe 03/2007)
  • - Öko-Test „sehr gut“ (Raps-Kernöl Organic, Ausgabe 11/2003)
  • - Produkt des Jahres, 3. Preis, BioFach 2002

Bemängelt wird, dass das Produkt „vergleichsweise wenig zur Vitamin-E-Versorgung" beiträgt. Der Vitamin E Gehalt ist allein abhängig von natürlichen Bedingungen in der Wachstumsperiode der Rapspflanzen und daher schwankend und nicht beeinflussbar. Er variiert mit jeder Pressung einer anderen Saatcharge. Darüber hinaus kritisieren wir die unangemessen hohe Gewichtung, die dem Vitamin E Gehalt in der Test Methodik beigemessen wurde. So führte in unserem konkreten Fall bereits die minimale Abweichung von 4 mg/100g zu einer Abwertung im Gesamturteil von 0,5 Punkten. Diese hohe Gewichtung reflektiert in keinster Weise die Tatsache, dass der gesundheitliche Produkt-Vorteil nicht vornehmlich im Vitamin-E-Gehalt sondern im idealen Fettsäure-Muster bzw. dem hohen Gehalt an Omega 3 Fettsäuren liegt.

Bemängelt wird beim Test auch die Klarglasflasche der Teutoburger Ölmühle. Durch das patentierte Herstellungsverfahren ist das Öl durch seinen hohen Gehalt an Antioxidantien von Natur aus geschützt und muss deshalb nicht in braunen oder grünen Flaschen abgefüllt werden.

Unser Rapskernöl wird in der 3-Liter Bag-in-Box-Verpackung zusätzlich vor Licht und Sauerstoff geschützt.

Herzliche Grüße
Rafael Kugel

Bookmark and Share

Subscribe

Stellungnahme zum Test “Rapsöle” der “Stiftung Warentest” 11/2009

27. Oktober 2009

Liebe Rapskernöl-Kunden und Freunde,

aufgrund des Testberichts der Stiftung Warentest 11/2009 haben wir viele Zuschriften von verunsicherten Kunden erhalten. Deshalb möchten wir zu diesen Anfragen gern Stellung beziehen.

Wir beziehen seit 2005 das Rapskernöl "Organic" in Bioland-Qualität von der Teutoburger Ölmühle. Das Rapskernöl "Organic", von der Teutoburger Ölmühle unter eigenem Namen in einer 0,5-Liter Klarglasflasche vermarktet, hat bei im aktuellen Test der "Stiftung Warentest" 11/2009 die Note 3,3 erhalten.

In vergangenen Tests hat dieses Öl immer sehr positiv abgeschnitten. So wurde es beispielsweise 2006, 2007 und 2008 mit der DGF Medaille (Deutsche Gesellschaft für Fettforschung) ausgezeichnet. Auch die Bio-Tester der DLG vergaben 2006 und 2007 Gold und 2009 Silber. Das Bio-Raps-Kernöl (‘Organic’ in der Reformhausausstattung) der Teutoburger Ölmühle war mit der Note ‘sehr gut’ zudem Testsieger im ÖkoTest Jahrbuch 2009.

In den vergangenen vier Jahren waren und sind wir äußerst zufrieden mit der Qualität des Rapskernöls der Teutoburger Ölmühle. Auch von unseren Kunden haben wir bisher keine negativen Rückmeldungen zu dem von uns angebotenen Rapskernöl erhalten.

In unserer Bag-in-Box-Verpackung wird das Rapskernöl vor Licht und Sauerstoff optimal geschützt. Dadurch bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten und das Öl bleibt länger frisch.Zusätzlich dazu geben wir unseren Kunden eine umfassende Garantie: "Bei Nichtgefallen Geld zurück, Umtausch oder Ersatz der bestellten Ware" (vgl. dazu unsere AGB´s §5 ).

Sollten Sie aus irgendeinem Grunde mit unserem Rapskernöl nicht zufrieden sein, teilen Sie uns dies bitte mit!

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Ihr Rafael Kugel

Bookmark and Share

Subscribe

Stellungnahme der Teutoburger Ölmühle zum Test “Rapsöle” der “Stiftung Warentest” 11/2009

23. Oktober 2009

Pressemitteilung vom 23.10.2009 der Teutoburger Ölmühle:

"Stiftung Warentest kommt nicht auf den Geschmack

Teutoburger Ölmühle nimmt Stellung zum Rapsöl-Testergebnis

Unter den getesteten Ölen sind zwei Produkte der Teutoburger Ölmühle: Raps-Kernöl zum Braten mit Spritzstop und Raps-Kernöl „Organic“.

o Das Raps-Kernöl „Organic“ erhält mit „befriedigend (3,3)“ die zweitbeste Bewertungder getesteten Bioöle.

o Das Raps-Kernöl zum Braten mit Spritzstop erhält trotz hervorragender Analysewerteund einer guten Hitzestabilität und sehr gutem Spritzverhalten (Brateigenschaften = Note 1,9) die Gesamtnote „mangelhaft (5,0)“. Begründet wird die Abwertung miteinem angeblich sensorischen Fehler.

o Der Marktführer unter den nativen kaltgepressten Rapsölen, und damit dasmeistverkaufte Markenprodukt „Raps-Kernöl Classic“, wurde erstaunlicherweise imTest nicht berücksichtigt.

„Wir können im Augenblick nicht nachvollziehen, wie Stiftung Warentest zu einer solch drastischen Abwertung unserer beiden Produkte Raps-Kernöl zum Braten mit Spritzstop und Raps-Kernöl ‘Organic’ kommt“, erklärt Dr. Michael Raß, Geschäftsführer und Mitgründer der Teutoburger Ölmühle. „Seit 2001 produzieren wir hochwertige Raps-Kernöle in einem von uns entwickelten, patentierten Herstellungsverfahren, bei dem die Rapssaat geschält und besonders schonend gepresst wird. Die vielen unabhängigen Auszeichnungen, die unsere Produkte bisher erhalten haben, haben unseren hohen Qualitätsanspruch bestätigt. So wurde beispielsweise ‘Organic’ 2006, 2007 und 2008 mit der DGF Medaille (Deutsche Gesellschaft für Fettforschung) ausgezeichnet. Auch die Bio-Tester der DLG vergaben 2006 und 2007 Gold und 2009 Silber. Das Bio-Raps-Kernöl (‘Organic’ in der Reformhausausstattung) der Teutoburger Ölmühle war mit der Note ‘sehr gut’ zu demTestsieger im ÖkoTest Jahrbuch 2009.

Das aktuelle Urteil von Stiftung Warentest (11/2009) erschließt sich uns auch durch die von der Organisation zur Verfügung gestellten aktuellen Analysen nicht. Kann es sich also um ein willkürliches Sensorik-Ergebnis handeln? Warum wurde nur von einem Panel getestet –und nicht wie bei Olivenölen üblich – ein zweites Panel zur Kontrolle hinzugezogen? Warumwird das Raps-Kernöl zum Braten mit Spritzstop in die Kategorie ’raffinierte Rapsöle’ eingereiht, wo es sich doch um ein besonders hochwertiges, kaltgepresstes Rapsöl ausgeschälter Saat handelt, das bei max. 170° C schonend gedämpft wird? Könnte es sein,dass der durch die Dämpfung hervorgerufene, leicht ’buttrige’ Geschmack mit ranzig verwechselt wird? Warum ist der leicht-saatige bzw. mild-nussige Geschmack von ’Organic ’ schlechter als ein intensiv-saatiger? Unsere Kunden bestätigen uns, dass sie genau diesen milden Geschmack der Teutoburger Raps-Kernöle schätzen. Und sie legen Wert auf einsauberes (nicht raffiniertes, also ein nicht chemisches und hitzebehandeltes) Produkt aus einer nachhaltigen, umweltfreundlichen Produktion. Schade, dass Stiftung Warentest hier große Verunsicherung erzeugt. Die Teutoburger Ölmühle wird das Testergebnis in dennächsten Tagen intensiv hinterfragen und analysieren, bestätigt Dr. Michael Raß."

Bookmark and Share

Subscribe

Brokkoli-Schinken-Quiche

17. August 2009

Zutaten für eine Quiche:
für den Mürbeteig: 250 g (Dinkel-)Mehl, 1 Ei, 125 ml Rapskernöl ,      1/2 TL Salz
für die Füllung: ca. 500 g Brokkoli, 4 Scheiben gekochter Schinken, 2 Eier, 100 ml Milch, 150 g Saure Sahne, Salz, Pfeffer, Muskat, ger. Emmentaler

BrokkoliQuiche Foto: rapskernoel.info

Das Mehl mit dem Ei, Salz und Rapskernöl zu einem Teig verarbeiten und ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
Den Brokkoli waschen. Die Brokkoli-Röschen in kochendem Salzwasser blanchieren. Den Schinken in Würfel schneiden. Die Eier mit der Milch und der Sahne verrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen. Den Mürbeteig in einer Springform auslegen. (Unser Tipp: Durch das Einlegen von Backpapier braucht nur noch der Rand eingefettet werden) Anschließend den Brokkoli und den Schinken auf dem Teig verteilen und mit dem Eier-Milch-Sahne-Guß übergießen. Zunächst bei 180°C im Ofen für 10 Minuten backen. Dann den Käse auf der Quiche verteilen und weitere 20 Minuten im Ofen backen. 

Bookmark and Share

Subscribe

Minipfannkuchen mit Heidelbeerquark

11. August 2009

Zutaten: selbstgemachte (Mini-) Pfannkuchen, 500 g Magerquark,    200 g Creme Fraiche, 600 g Heidelbeeren, 2 Päckchen Vanillezucker, Puderzucker

Heidelbeerquark Foto: rapskernoel.info

Die Heidelbeeren waschen und ca. 2/3 der Beeren mit einem Pürierstab und der Creme Fraiche verrühren. Die Masse mit dem Quark und dem Vanillezucker cremig rühren. Dann die restlichen Beeren in den Quark rühren.

Die Pfannkuchen in einer Pfanne mit heißem Rapskernöl braten, mit Puderzucker bestreuen und mit dem Heidelbeerquark servieren. 

Bookmark and Share

Subscribe

Nach einer kurzen Pause wieder da!

10. August 2009

Nach einer kurzen Babypause werden wir hier wieder wie gewohnt unsere Rezeptideen veröffentlichen und Ihnen Ideen rund um das Rapskernöl vorstellen.

Babyfuss Foto: Sandra Kugel

Bookmark and Share

Subscribe

Tortellini-Auflauf

2. März 2009

Zutaten für 4 Portionen: 800 g Tortellini, 200 ml Milch, 200g Creme Fraiche, 200 g gekochter Schinken, 1 Zwiebel, Rapskernöl, ger. Emmentaler, Salz, Pfeffer, Muskat

TortelliniAuflauf Foto: rapskernoel.info

Die Tortellini bißfest kochen und in eine Auflaufform geben. Die Zwiebel und den Schinken würfeln und in einer Pfanne mit heißem Rapskernöl anbraten. Die Milch und Creme Fraiche verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzig abschmecken. Die Mischung zu den Zwiebeln und den Schinken geben, unter Rühren kurz aufkochen und gleichmäßig über die Tortellini verteilen. Den Käse drüber geben und bei ca. 200°C im Ofen 10-15 Minuten backen, bis der Käse schön braun ist. Dazu paßt ein grüner Salat toll.

Bookmark and Share

Subscribe

Fremdgekocht: Jägerschnitzel mit Spätzle

12. Februar 2009

Das aktuelle Thema beim Fremdkochen-Event der Hüttenhilfe lautet diesmal Champignons.

http://www.huettenhilfe.de/fremdkochen-champignons-februar-2009_3935.html

Ein schönes und vielseitiges Thema bei dem wir einen Klassiker nachgekocht haben, den wir bei Eva`s Deichrunner`s Küche bereits im November entdeckt hatten. Das Rezept stand seitdem wie so viele andere Rezepte auf unserer Nachkochliste, denn Jägerschnitzel gab es wirklich schon sehr lange nicht mehr bei uns. Wir haben an Eva`s Rezept so gut wie nichts verändert, außer das wir zum Braten natürlich Rapskernöl verwendet haben ;-)

Zutaten für 4 Personen: 500 g Champignons, 2 Zwiebeln, Rapskernöl, Mehl, Salz, Pfeffer, 400 ml Waldpilzfond, 100 ml Sahne, 4 Schweineschnitzel, Spätzle (natürlich selbstgemacht)

Jaegerschnitzel mit Spaetzle Foto: rapskernoel.info

Die Champignons putzen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Eine Zwiebel in Würfel schneiden. In einer großen Pfanne Rapskernöl erhitzen und die Zwiebel und die Champignons darin andünsten. Anschließend mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Den Waldpilzfond und die Sahne dazugießen und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 5 Minuten köcheln lassen. 

Inzwischen die Spätzle zubereiten und die Schnitzel in einer Pfanne von beiden Seiten braten.

Für die Röstzwiebeln eine Zwiebel halbieren und in dünne Ringe schneiden. diese in einer kleinen Pfanne mit heißem Öl anbraten.

Zum Anrichten die Champignonsauce über die Schnitzel und Spätzle geben, die Röstzwiebeln auf den Spätzle verteilen. 

Fazit: Ein leckerer Klassiker. Wir haben schon einige Champignon-Saucen gekocht, aber neu war für uns die Verwendung des Waldpilzfond. Sehr empfehlenswert, die Sauce war superlecker!

Bookmark and Share

Subscribe

Tomaten-Spinat-Lasagne

9. Februar 2009

Zutaten für 4 Portionen: 1 Zwiebel, Rapskernöl, ca. 800 g Blattspinat, 2 Knoblauchzehen, 3-4 Tomaten, 200 g Sahne, 200 g Schmand, Salz, Pfeffer, geriebenen Gouda, Pinienkerne, Lasagneplatten 

TomatenSpinatLasagne Foto: rapskernoel.info

Rapskernöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel würfeln, den Knoblauch fein hacken und beides in dem Öl andünsten. Den Blattspinat dazugeben und mit andünsten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tomaten in Würfel schneiden. Schmand, Sahne, etwas geriebenen Gouda und die Tomaten miteinander verrühren, würzig abschmecken. In einer kleinen Auflaufform abwechselnd die Tomaten-Sahnesauce, Lasagneplatten und Blattspinat schichten. Mit der Tomaten-Sahnesauce enden und geriebenen Gouda und ein paar Pinienkerne abschließend auf der Lasagne verteilen. Bei ca. 180-200°C im Backofen zunächst 15 Minuten abgedeckt backen und dann weitere 20 Minuten offen weiterbacken.  

TomatenSpinatLasagne im Ofen Foto: rapskernoel.info

Bookmark and Share

Subscribe

Gemüse-Pasta – schnell und lecker

2. Februar 2009

Zutaten* für 3-4 Personen: 1 Zwiebel, Rapskernöl, 1 Zucchini, 1 gelbe Paprika, Champignons, 1 Dose Tomaten (stückig), Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chili, Prise Zucker, Nudeln

GemuesePasta Foto: rapskernoel.info

Die Zwiebel würfeln und in einer Pfanne mit heißem Rapskernöl andünsten. Die Zucchini waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und kleinschneiden. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Gemüse zu den Zwiebeln geben und mit andünsten. In der Zwischenzeit die Nudeln al dente kochen. Die Tomatenstücke zu dem Gemüse geben, etwas köcheln lassen und würzig abschmecken. Die Gemüsesauce über die Pasta geben und mit etwas Käse servieren.

*Das Gemüse für diese Pasta läßt sich natürlich wunderbar variieren

Bookmark and Share

Subscribe

Leckeres Kräuteröl mit Petersilie, Chili und Knoblauch

22. Januar 2009

Inspiriert von unserem letzten Besuch in der Trattoria Casa Bosco, unserem Lieblings-Italienischen-Restaurant hier in Berlin, haben wir dieses feine Kräuteröl kreiert. Diese feurig-scharfe Öl paßt sowohl toll zu Fleisch als auch zu Fisch und wird sicherlich im Sommer zu Grillsaison auch noch oft zum Einsatz kommen.

Zutaten: ca. 250 ml Rapskernöl, 1 rote Chilischote, 4 Zehen Knoblauch, 1/2 Bund Petersilie, Salz

Schweinemedaillons mit Kraeuteroel Foto: rapskernoel.info

Die Chilischote halbieren und in feine Streifen schneiden, den Knoblauch und die Petersilie hacken. Alle Zutaten in einem Gefäß miteinander vermengen und salzen. Das Fleisch oder das Fischfilet in einer Pfanne mit heißem Rapskernöl braten und anschließend das Kräuteröl über das Fleisch oder den Fisch geben. Das Kräuteröl ist mit einem Deckel verschlossen, einige Tage im Kühlschrank gut haltbar. 

Bookmark and Share

Subscribe

Blumenkohl-Möhren-Suppe

15. Januar 2009

Zutaten für 4 Personen: 1 Zwiebel, Raps-Kernöl, 1 Blumenkohl, 3-4 Möhren, 2 Kartoffeln, ca. 1,5 Liter Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Muskat

BlumenkohlMoehrenSuppe Foto: rapskernoel.info

Die Zwiebel würfeln. Raps-Kernöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Den Blumenkohl waschen und in kleinere Stücke schneiden. Die Kartoffeln und die Möhren schälen und in Würfel schneiden. Das Gemüse zu den Zwiebeln geben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Alles ca. 20-25 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Mit dem Pürierstab die Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken. Wer mag kann die Suppe noch mit etwas Sahne oder Creme Fraiche verfeinern, schmeckt aber auch ohne sehr gut und ist etwas firgurfreundlicher ;-)

Bookmark and Share

Subscribe

Spinat-Bandnudeln mit Lachs

12. Januar 2009

Zutaten für 4 Personen: 500 g Bandnudeln, 2 Lachsfilets, 1 Zwiebel, Rapskernöl, ca. 300 g Blattspinat, 200 ml Gemüsebrühe, 3 EL Frischkäse, Salz, Pfeffer

Spinatnudeln mit Lachs Foto: rapskernoel.info

Bei Verwendung von Tiefkühlware den Spinat und die Lachsfilets auftauen lassen. Die Bandnudeln al dente kochen. Die Zwiebel in Würfel schneiden und in einem Topf mit heißem Rapskernöl andünsten. Den Blattspinat hinzugeben und die Gemüsebrühe hinzugeben. Anschließend den Frischkäse unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Lachsfilets in Scheiben schneiden und in einer kleinen Pfanne mit Rapskernöl anbraten. Die Bandnudeln mit dem Spinat vermengen. Die Spinat-Nudeln mit den Lachsstreifen servieren. 

Bookmark and Share

Subscribe