Startseite

Chicoree-Gratin mit Lauchzwiebeln

Es gibt viele tolle Möglichkeiten Chicoree zuzubereiten. Man kann ihn zum Beispiel roh im Salat verwenden, als tolle Sauce zu Pasta oder auch als Chicoree-Pfanne zubereiten. Wir möchten Ihnen heute ein Rezept für einen Chicoree-Gratin mit Lauchzwiebeln vorstellen.

Zutaten für 2 Personen: 2 Chicoree-Stauden, Rapskernöl , 1 Lauchzwiebel, 150 g Schmand, 1 Ei, Salz, Pfeffer, Muskat, frisch gehobelten Parmesankäse

 Zubereitung Chicoree Gratin (c) rapskernoel.info

Die äußeren Blätter des Chicoree entfernen. Den Chicoree waschen, halbieren und den Strunk abschneiden. Wasser mit etwas Salz und Zucker in einem Topf zum kochen bringen und die Stauden darin ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend vorsichtig herausnehmen und in eine Auflaufform legen. Die Lauchzwiebel in Ringe schneiden und in heißem Rapskernöl ein paar Minuten andünsten. Diese dann auf dem Chicoree verteilen. Schmand und Ei zu einer  Masse verrühren und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Auf dem Auflauf verteilen und zum Abschluß mit gehobelten Parmesankäse belegen. Bei 200°C im Backofen ca. 20-25 Minuten backen. Dazu paßt Vollkornbrot toll.

Chicoree Gratin (c) rapskernoel.info

Leider hab ich beim Fotografieren den Teller abgeschnitten Embarassed

Bookmark and Share

Ähnliche Artikel zu diesem Thema

Subscribe

Zutaten: , , , , , , , ,

2 Reaktionen zu “Chicoree-Gratin mit Lauchzwiebeln”

  1. herbert

    Mir ist nicht klar, warum der Chicoree ungedingt in Zuckerwasser gekocht werden sollte.

  2. Sandra Kugel

    Hallo Herbert, der Chicoree wird durch die Zugabe des Zuckers etwas milder und bekommt einen tollen Geschmack. Ist so ein bißchen vergleichbar mit dem Spargelwasser, dem man ja auch etwas Zuckker zugibt, um zu vermeiden, das der Spargel bitter schmeckt.

Einen Kommentar schreiben

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Click to hear an audio file of the anti-spam word