Startseite

(Cremige Kartoffelsuppe mit) Kresse-Pesto

Während ich noch ungeduldig auf die mögliche Ernte von eigenem Basilikum, Schnittlauch, Petersilie & Co auf meinem Balkon warte, gibt es bei einer Pflanze bereits nach einer Woche Ernte-Erfolge:

Kresse Foto: rapskernoel.info

Kresse schmeckt nicht nur toll, sondern zeichnet sich auch durch einen hohen Gehalt an Vitamin C aus. Am Liebsten esse ich Kresse auf einem Butterbrot, aber jetzt haben wir soviel Kresse, da ist mal eine andere Zubereitungsform gefragt.

Pesto- warum nicht statt Basilikum oder Bärlauch einfach Kresse verwenden? Und so zauberten wir ein Kresse-Pesto…

Zutaten für das Pesto: 1/8 Liter Rapskernöl , ca. 100g Pinienkerne, ca. 100 g Parmesankäse, 4 große Hände voll frischer Kresse, Salz, Pfeffer

Zubereitung KressePesto 1 Foto: rapskernoel.info

Alle Zutaten mit Hilfe eines Mixers zu einer glatten Masse pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung KressePesto 2 Foto: rapskernoel.info

Das Pesto haben wir zur Verfeinerung einer cremigen Kartoffelsuppe verwendet, das gab der Suppe eine sehr schöne Note.

Kartoffelsuppe mit KressePesto Foto: rapskernoel.info

Den Rest vom Pesto habe ich über Tomatenscheiben gegeben, schmeckte auch sehr gut.  

Bookmark and Share

Ähnliche Artikel zu diesem Thema

Subscribe

Zutaten: , , , , ,

Eine Reaktion zu “(Cremige Kartoffelsuppe mit) Kresse-Pesto”

  1. Sonja

    na da bekommt doch kresse eine völlig neue daseins-berechtigung :-)
    werde ich auf jeden fall mal ausprobieren

Einen Kommentar schreiben

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Click to hear an audio file of the anti-spam word