Startseite

Nachgekocht: Hackfleisch-Risotto mit Chinakohl

Vor zwei Wochen entdeckte ich in Deichrunner`s Küche dieses Hackfleisch-Risotto mit Chinakohl, und da wir die Kombination aus Reis und Hackfleisch sehr mögen, wurde dieses Rezept ganz oben auf die "Unbedingt-mal-nachkochen-Liste" gesetzt. Chinakohl hat grad Saison und so stand dem Nachkochen nichts im Wege.

Die Hüttenhilfe hat gerade ihr neues Event "Fremdkochen im Winter" gestartet, da paßt dieses feurige Risotto doch wunderbar.

http://www.huettenhilfe.de/wp-content/uploads/fremdkochen/0812/fremdkochen-0812-500x112.jpg

Wir haben das Original-Rezept von Eva nur leicht abgewandelt: statt Olivenöl haben wir Rapskernöl verwendet, die Zwiebel und der Reis wurde bei uns direkt mit der Gemüsebrühe abgelöscht, und statt Kümmel haben wir Chili verwendet.

Fazit: Ein Risotto das wunderbar in diese kalte Jahreszeit gepaßt hat und das es definitiv nicht das letzte Mal bei uns gegeben hat! Danke Eva!

Zutaten für 4 Personen: 1 Zwiebel, Rapskernöl, 250 g Risottoreis, 500 ml Gemüsebrühe, 1/2 Chinakohl, 500 g Hackfleisch, Salz, Pfeffer, Chili, frisch geriebener Parmesan*

Hackfleisch Risotto mit Chinakohl Foto: rapskernoel.info

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit heißem Rapskernöl andünsten. Den Risottoreis dazugeben und eine Minute mitandünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 20 Minuten garen. Gelegentlich umrühren. Den Chinakohl kleinschneiden, und nach 10 Minuten unter den Reis rühren und weitere 10 Minuten mitgaren. In der Zwischenzeit das Hackfleisch in einer Pfanne mit Rapskernöl scharf durchbraten. Wenn der Reis und das Hackfleisch fertig sind, alles miteinander vermengen und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. * Laut Eva`s Rezept wird zum Schluß eigentlich noch Parmesankäse untergerührt, aber wir waren anscheinend zu hungrig und das Hackfleisch-Risotto schmeckte auch so schon hervorragend dass wir den Käse zum Schluß einfach vergessen haben… Das wird aber beim nächsten Mal ausprobiert.

Bookmark and Share

Ähnliche Artikel zu diesem Thema

Subscribe

Zutaten: , , , , , , , , ,

4 Reaktionen zu “Nachgekocht: Hackfleisch-Risotto mit Chinakohl”

  1. Sebastian

    Hallo Sandra,
    ein schönes Rezept für den Winter! Vielen Dank für die Teilnahme am Fremdkochen.
    Gruß, Sebastian
    p.s. Mein Rapskernöl ist auch schon zur Hälfte aufgebraucht. :-)

  2. Eva

    Danke fürs Nachkochen! Freut mich, dass es euch anscheinend auch geschmeckt hat!

  3. Barbara

    Das hat mir bei Eva auch schon gefallen – perfekt für dieses Wetter.

    Eure Version gefällt mir auch sehr gut! :-)

  4. Zusammenfassung vom Fremdkochen im Winter

    [...] einem Hackfleisch-Risotto mit Chinakohl. Das Rezept dafür hat sie bei Eva gefunden. Fremdgekocht: blog.rapskernoel.info Original: [...]

Einen Kommentar schreiben

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Click to hear an audio file of the anti-spam word