Startseite

Schwäbischer Kartoffelsalat

Zutaten für 4 Personen: ca. 1, 5 kg Kartoffeln, 1-2 Zwiebeln, 200 ml Fleischbrühe (Gemüsebrühe geht natürlich auch), 4 EL Rapskernöl , 4 EL Weißweinessig, Salz, Pfeffer

Schwaebischer Kartoffelsalat als Beilage Foto: rapskernoel.info

Die Kartoffeln mit Schale kochen. Anschließend die Kartoffeln etwas auskühlen lassen. In den Sommermonaten dauert dies leider immer etwas länger, ich schrecke die Kartoffeln deshalb gern einfach vor dem Schälen mit etwas kaltem Wasser ab. Die Kartoffeln müssen noch warm geschält und in Scheiben geschnitten werden.

gekochte Kartoffeln Foto: rapskernoel.info

Zu den Kartoffelscheiben die gewürfelte Zwiebel geben, mit der heißen Brühe übergießen und etwas durchziehen lassen. Das Rapskernöl und den Essig vermengen, etwas salzen und pfeffern und mit den Kartoffeln vermengen. 1-2 Stunden ziehen lassen. Nach der Ziehzeit ggf. noch etwas nachwürzen. Der Kartoffelsalat schmeckt am Besten wenn er Zimmertemperatur hat.

Schwaebischer Kartoffelsalat Foto: rapskernoel.info

Bookmark and Share

Ähnliche Artikel zu diesem Thema

Subscribe

Zutaten: , , , , , , ,

6 Reaktionen zu “Schwäbischer Kartoffelsalat”

  1. Bolli

    So gibt’s bei uns zu Hause, in Köln, den Kartoffelsalat!
    überliefertes Rezept aus dem Schwabenland, kann bestätigen, ist super lecker!

  2. ingrid b.

    hallo, sehr lecker der kartoffelsalat! so mache ich ihn auch immer. ich dünste aber die zwiebeln vorher noch kurz an, da ich rohe zwiebeln nicht so gut vertrage. liebe grüße aus saarbrücken ;-)

  3. Sandra Kugel

    @ Bolli: Dieser Kartoffelsalat ist echt super lecker und das bei so wenig Zutaten!

    @ ingrid b: Gute Idee die Zwiebeln vorher anzudünsten!

  4. herbert

    Sorry, ich liebe Rapskernöl, aber in einen schwäbischen Kartoffelsalat passt es nicht, da muss man teures Leinöl oder Sonnenblumenol nehmen.

  5. Sandra Kugel

    @ herbert: für uns paßt das Raps-Kernöl in diesem Salat sehr gut.
    Aber natürlich sind die Geschmäcker verschieden, und jeder kann das für ihn richtige Öl verwenden :-)

  6. rapskernoel.info » Blog Archiv » » Nachgekocht: Kartoffel-Gurken-Salat mit frischem Schnittlauch

    [...] Schmeckte sehr lecker und erinnert an den schwäbischen Kartoffelsalat. Mit den Gurken paßte das sehr gut zum [...]

Einen Kommentar schreiben

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Click to hear an audio file of the anti-spam word