Startseite

Stellungnahme der Teutoburger Ölmühle zum Test “Rapsöle” der “Stiftung Warentest” 11/2009

Pressemitteilung vom 23.10.2009 der Teutoburger Ölmühle:

"Stiftung Warentest kommt nicht auf den Geschmack

Teutoburger Ölmühle nimmt Stellung zum Rapsöl-Testergebnis

Unter den getesteten Ölen sind zwei Produkte der Teutoburger Ölmühle: Raps-Kernöl zum Braten mit Spritzstop und Raps-Kernöl „Organic“.

o Das Raps-Kernöl „Organic“ erhält mit „befriedigend (3,3)“ die zweitbeste Bewertungder getesteten Bioöle.

o Das Raps-Kernöl zum Braten mit Spritzstop erhält trotz hervorragender Analysewerteund einer guten Hitzestabilität und sehr gutem Spritzverhalten (Brateigenschaften = Note 1,9) die Gesamtnote „mangelhaft (5,0)“. Begründet wird die Abwertung miteinem angeblich sensorischen Fehler.

o Der Marktführer unter den nativen kaltgepressten Rapsölen, und damit dasmeistverkaufte Markenprodukt „Raps-Kernöl Classic“, wurde erstaunlicherweise imTest nicht berücksichtigt.

„Wir können im Augenblick nicht nachvollziehen, wie Stiftung Warentest zu einer solch drastischen Abwertung unserer beiden Produkte Raps-Kernöl zum Braten mit Spritzstop und Raps-Kernöl ‘Organic’ kommt“, erklärt Dr. Michael Raß, Geschäftsführer und Mitgründer der Teutoburger Ölmühle. „Seit 2001 produzieren wir hochwertige Raps-Kernöle in einem von uns entwickelten, patentierten Herstellungsverfahren, bei dem die Rapssaat geschält und besonders schonend gepresst wird. Die vielen unabhängigen Auszeichnungen, die unsere Produkte bisher erhalten haben, haben unseren hohen Qualitätsanspruch bestätigt. So wurde beispielsweise ‘Organic’ 2006, 2007 und 2008 mit der DGF Medaille (Deutsche Gesellschaft für Fettforschung) ausgezeichnet. Auch die Bio-Tester der DLG vergaben 2006 und 2007 Gold und 2009 Silber. Das Bio-Raps-Kernöl (‘Organic’ in der Reformhausausstattung) der Teutoburger Ölmühle war mit der Note ‘sehr gut’ zu demTestsieger im ÖkoTest Jahrbuch 2009.

Das aktuelle Urteil von Stiftung Warentest (11/2009) erschließt sich uns auch durch die von der Organisation zur Verfügung gestellten aktuellen Analysen nicht. Kann es sich also um ein willkürliches Sensorik-Ergebnis handeln? Warum wurde nur von einem Panel getestet –und nicht wie bei Olivenölen üblich – ein zweites Panel zur Kontrolle hinzugezogen? Warumwird das Raps-Kernöl zum Braten mit Spritzstop in die Kategorie ’raffinierte Rapsöle’ eingereiht, wo es sich doch um ein besonders hochwertiges, kaltgepresstes Rapsöl ausgeschälter Saat handelt, das bei max. 170° C schonend gedämpft wird? Könnte es sein,dass der durch die Dämpfung hervorgerufene, leicht ’buttrige’ Geschmack mit ranzig verwechselt wird? Warum ist der leicht-saatige bzw. mild-nussige Geschmack von ’Organic ’ schlechter als ein intensiv-saatiger? Unsere Kunden bestätigen uns, dass sie genau diesen milden Geschmack der Teutoburger Raps-Kernöle schätzen. Und sie legen Wert auf einsauberes (nicht raffiniertes, also ein nicht chemisches und hitzebehandeltes) Produkt aus einer nachhaltigen, umweltfreundlichen Produktion. Schade, dass Stiftung Warentest hier große Verunsicherung erzeugt. Die Teutoburger Ölmühle wird das Testergebnis in dennächsten Tagen intensiv hinterfragen und analysieren, bestätigt Dr. Michael Raß."

Bookmark and Share

Ähnliche Artikel zu diesem Thema

  • Es sind leider noch keine themenverwandten Artikel vorhanden
Subscribe

7 Reaktionen zu “Stellungnahme der Teutoburger Ölmühle zum Test “Rapsöle” der “Stiftung Warentest” 11/2009”

  1. Annette

    Ich verwende das Öl der Teutoburger Mühle, seitdem es auf dem Markt ist und bin immer sehr zufrieden gewesen. Gerade der eher milde Geschmack ist es, den ich besonders mag. Das biologische kaltgepresste Öl verwende ich sogar zum Kuchen backen. Auch verschieden mir bekannte Köche verwenden dieses Öl besonders wg. seines Geschmacks. Wieso Warentest es so abgewertet hat, bleibt mir ein Rätsel. Vielleicht war da gerade jemand erkältet und der Geschmackssinn getäuscht ( grins) ?

  2. mariaundteam

    Auch aus unserer Sicht: das Rapskernöl der Teutoburger Mühle bleibt in unserer Küche.
    @Warentest-Leute: Geschmack ist nun mal Geschmackssache…;-)

  3. kugel

    @ Mariaundteam: DANKE!!!

    Übrigens: im Januar 2010 (also ganz aktuell) wurde unser Rapskernöl durch die DLG mit der Goldmedaillie ausgezeichnet. Unser Rapskernöl hat die höchstmögliche Punktzahl erreicht. Wir werden dazu noch berichten ;-)

  4. KARIUS

    Laut General-Anzeiger vom 16.03.2010 wurde nicht der Geschmack bemängelt, sondern die “Deklaration” führte zur Abwertung.
    Gruß
    Karius

  5. kugel

    @ KARIUS: Bei diesem Artikel geht es um das Urteil von Stiftung Warentest 11/2009. Dabei wurde der Geschmack bemängelt.
    Herzliche Grüße
    Rafael Kugel

  6. Gabriela Frauendorf

    Seit vielen Jahren bin ich Abonnent der Zeitschrift „Test“ der Stiftung Warentest. Sehr oft hat sie mir bei der Produktauswahl gute Dienste geleistet. Immer wieder kommt es jedoch auch vor, dass wegen schlampiger Recherchen oder eines anderen (Geschmacks-)Maßstabs bei Produkten, die ich aus eigener Erfahrung seit Langem bestens kenne, das Urteil der Stiftung Warentest erheblich von meinem abweicht. Dies gilt auch für das Raps-Kernöl von der Teutoburger Ölmühle. Mein klares Fazit: Dieses Öl bleibt auch weiterhin der Favorit in meiner Küche!

  7. Tanja

    Das einzige Rapsöl, das uns schmeckt, ist das Organic! Es ist mild und angenehm und egal, was TEST sagt, wir werden kein anderes verwenden!

    Wer maßt sich eigentlich an, über GESCHMACK eine Note zu vergeben??

Einen Kommentar schreiben

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Click to hear an audio file of the anti-spam word